4 Tipps für Ihr effektives Online-Marketing

Smartphones sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Daher müssen auch Unternehmen Ihre Marketingbemühungen ins Netz verlagern. Wie Sie Ihr Online-Marketing effektiv gestalten, lesen Sie hier.

Tipp 1 für Ihr Online-Marketing: Werden Sie persönlich!

Wann fühlen Sie sich persönlich angesprochen? Wahrscheinlich eher bei einem „Sie“ auf Augenhöhe statt einem verallgemeinerndem „man“, oder? Wenn jemand Ihre Interessen, Vorlieben oder Wünsche anspricht und das zum richtigen Zeitpunkt? Wahrscheinlich fühlen Sie sich durch diesen Mix verstanden. So geht es auch Ihren Kunden. Darum: Personalisieren Sie Ihre Marketingstrategien! Mit Account-Based-Marketing (ABM)-Strategien sprechen Sie Ihre Kunden viel persönlicher an. Finden Sie heraus, für welche Personen und Unternehmen Ihr Angebot geeignet ist. Und richten Sie Ihre Strategie genau an dieser Zielgruppe aus. Denken Sie hierbei an Indikatoren wie Bedarf, Technik und Kaufzyklus.

Empfohlene Umsetzung:

  • Erstellen Sie Content, der Ihrer Zielgruppe einen persönlichen Mehrwert bietet.
  • Entwickeln Sie Landingpages, die individuelle Problemstellungen Ihrer Kunden aufgreifen und Lösungen anbieten. Die Lösung ist dabei Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung.
  • Versenden Sie E-Mails, die sich speziell an den Kunden richten.

Indem Sie Ihre Inhalte speziell auf Ihre Kunden ausrichten, bauen Sie eine bessere, stärkere Beziehungen zu ihnen auf. Dies führt dazu, dass Sie Ihre Geschäfte schneller abschließen können.

Tipp 2: Lassen Sie Ihre Mitarbeiten fürs Unternehmen sprechen!

Wer könnte besser die Visionen eines Unternehmens vertreten und kommunizieren als Ihre Mitarbeiter? Sie sind die Insider, die Spezialisten. Inhalte von Mitarbeitern sind authentisch und daher glaubwürdig. Employee Advocacy 2.0 maximiert die Reichweite Ihrer Marke in den sozialen Medien. So erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Der Weg ist auch hier: Kommunikation auf Augenhöhe.

So setzen Sie Employee Advocacy 2.0 am besten um:

  • Erstellen Sie als Unternehmen Inhalte, die Ihre Mitarbeiter teilen.
  • Lassen Sie Ihre Mitarbeiter selbst über Unternehmensinhalte und Branchentrends berichten.
  • Bauen Sie eine aktive Community auf, mit der Ihre Mitarbeiter im Dialog stehen.

 

Insiderwissen trifft auf Empathie!

Community Management von WSB. Ob persönliche Ansprache, Follower-generierende Social-Media-Strategie oder individuelle Blogbetreuung: Wir fühlen uns in Ihr Unternehmen und Ihre Kunden ein.

Tipp 3 für Ihr Online-Marketing: Werden Sie besser als Platz 1!

Bisher war das Ziel: Platz 1 in der organischen Suche. Nun wird dieser Platz noch überboten: Von der SERP Position Zero. Der Poleposition des google-Rankings. Quasi an nullter Stelle, noch über den Top-Rankings der organischen SEO-Ergebnisse, erscheint das begehrte Featured Snippet. Es gibt eine direkte Antwort auf die Suchanfrage. So muss der Nutzer nicht mehr auf den bereitgestellten Link klicken. Für Ihr Unternehmen bedeutet dies: eine größere SERP-Präsenz, eine massive Steigerung der Markenautorität und mehr Traffic auf Ihrer Website.

So erreichen Sie Position 0 bei Google:

  • Sorgen Sie für Struktur: Google liebt einen klaren und verständlichen Seitenaufbau.
  • Stellen Sie User-Fragen: Featured Snippets beantworten konkrete Fragen. Recherchieren Sie reale User-Fragen und nutzen Sie diese Keyword; beispielsweise in Überschriften.
  • Bieten Sie Informationen auf einen Blick: Verwenden Sie Aufzählungen, Tabellen und Anleitungen und platzieren Sie Inhalte schnell fassbar.

Da der sprachaktivierte Ansatz von Suchmaschinen mit Siri und Alexa immer wichtiger wird, wird auch Position Zero an Bedeutung zunehmen.

Tipp 4: Lassen Sie Ihre Kunden mitmachen!

Interaktiver Content ist zwar nicht neu, gewinnt jedoch mehr und mehr an Bedeutung. Unsere Generation will nicht mehr umworben werden. Wir wollen ernstgenommen werden und Teil von Communitys sein. Bieten Sie also Ihren Kunden die Chance, selbst aktiv zu werden. Durch die eigene Aktion taucht der Nutzer in ein Erlebnis ein, interagiert und gewinnt Einblicke. Ziel ist nicht der Klick oder die Lead-Generierung. Im Vordergrund steht eine längere Sitzungsdauer. Der Weg ist ein personalisiertes, benutzerorientiertes Erlebnis. Hierfür sollte der User an den Inhalten teilnehmen und nützliche Antworten oder Ergebnisse finden: beispielsweise die Lösung eines Problems oder die Beantwortung einer Frage.

Mit diesen interaktiven Konzepten, lassen Sie User teilhaben:

  • Quizze, Umfragen, Infografiken
  • Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality
  • Gamification und E-Sports

Allen Tipps gemein ist der Fokus auf den User: Was bewegt ihn? Wie kann mein Unternehmen ihn beim Erreichen seiner Ziele unterstützen? Online-Marketing kann durch eine Vielzahl an Tools Nutzerverhalten detailliert auswerten und personenbezogene Erkenntnisse ableiten. Nutzen Sie diese Möglichkeit und richten Sie Ihre Strategien individuell an Ihrer Zielgruppe aus.

 

Wir sprechen gerne für Sie!

Sie benötigen Ideen, wie und worüber Sie mit Ihren Websitebesuchern reden können? Oder wünschen Sich Unterstützung bei der Auswertung Ihrer Marketingstrategien? Lassen Sie uns Ihr analytisches Sprachrohr sein! Lernen Sie jetzt unser wortgewandtes, kalkulationsliebendes Team kennen.

Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren

Mit Abstand die besten Marketingkampagnen während der Corona-Krise

Effektives E-Mail Marketing

Bemerkenswerte Werbekampagnen 2018